5 posts Page 1 of 1
Postby hans01 » Tue Sep 25, 2018 10:41 am
Hallo Neptun-Team

Habe gestern das T480s bekommen und war, nach alle den positiven Berichten auf z.B. notebookcheck, ein wenig enttäuscht bezüglich der Lautstärke.
Habe das T440s und da war die Lüftersteuerung eigentlich genügend, dass man es auch ohne tpfancontrol laufen lassen könnte.
Beim T480s out of the box (ohne tpfancontrol, undervolting) ist es weit weg von lautlos.
Sobald der Lüfter kommt, dann schaltet er erst ab, wenn die Temp unter 40 geht.
Mit der Standartconfig kann das mehrer Minuten dauern und bis da hin läuft er in der untersten Stufe mit 2800rpm. Hab im BIOS alles auf Silent gemacht und in Win10 den Regler auf lange Batterielaufzeit gestellt, damit er wirklich immer im sparsamsten Modus unterwegs ist und am schnellsten abkühlt.
Zum Vergleich der T440s läuft in der untersten Stufe mit ca 2400rpm und ist da eigentlich nicht wirklich hörbar.
Die unterste Stufe im T480s (2800rpm) hört sich gefühlt so an, wie die 2te Stufe beim T440s (3600rpm).

Dachte nicht, dass das 3Jahre alte nicht mehr weiterentwickelte tpfancontrol doch noch funktioniert (muss den pwr sensor ausgrenzen, der zeigt immer 66 Grad an und nur auf die CPU horchen) und somit das Problem ein wenig entschärfen kann.

Meine Frage, kann das sein, dass das T480s in der Standarteinstellung doch noch laut ist? Kann mir so eine Lüftersteuerung bei einem Businesnotebook im Jahre 2018 fast nicht mehr vorstellen.
Laut notebookcheck eigentlich nicht hörbar im normalen Betrieb, was aber meiner Meinung nicht der Fall ist, sobald der Lüfter mal angeht, dauert es einfach zu lange, bis er ausgeht.

Gruss
Hans
Postby simon-ses » Tue Sep 25, 2018 4:54 pm
Hallo Hans

Wir haben keine schlechte Erfahrung mit dem T480s gemacht.

Hast Du bereit geprüft ob alle Hardwaretreiber- und Systemupdates von Lenovo installiert sind. Am einfachsten geht das mit der auf dem Gerät vorinstallierten Lenovo Vantage App: https://support.lenovo.com/ch/de/solutions/ht505081

Installiere bitte alle Updates (alle, nicht nur die kritischen sondern auch die empfohlenen und optionalen inklusive BIOS und sonstige Firmware).


Hast Du mal im Ressourcenmonitor geschaut welche Programme/Prozesse die Last erzeugen, die dazu führt, dass die Lüfter laut hochdrehen?

Falls Du ein Gerät ohne Lüftergeräusch möchtest, müsstest Du ein passiv gekühltes (lüfterloses) Gerät wählen, was aber natürlich eine ganz andere Leistungsklasse ist als ein Gerät im Ultrabook Formfaktor mit einem 8. Generations Intel i7 Prozessor. Der Fokus liegt dort natürlich mehr auf Leistung/Temperaturmanagement als auf Lautlosigkeit gerichtet. Aber wie gesagt, wir haben keine schlechten Erfahrungen gemacht oder Beschwerden erhalten und das T480s war ja bereits im Frühling im Neptun Angebot drin.


Beste Grüsse

Simon
Postby hans01 » Thu Sep 27, 2018 2:42 pm
BIOS war schon aktuell. Zusätzlich noch https://pcsupport.lenovo.com/us/en/solutions/HT506625 installliert.
Plus waren noch ein paar Updates hängig.

Im Bios alles auf Silent, bzw im Power/Batterie Profile auch auf Lautlos/Energiesparend gestellt.

jetzt reagiert die Lüftersteuerung besser und geht nicht erst bei 40 Grad aus.
Jetzt ist es um die 50-55 glaub. Wird aber trotzdem tpfancontroll laufen lassen.

Die erste Lüfterstufe mit 2800rpm ist trotzdem nicht so ideal.
Das sie es besser machen könnten, sehe ich ja an meinem T440s und eigentlich schade für ein gutes Produkt (meiner Meinung immer Lotterie mit den Lüfter)

Wirds mir die nächsten Tage noch ein wenig beobachten, wie er sich verhaltet, aber damit kann ich mal leben.

Gruss
Hans
Postby baer » Mon Oct 01, 2018 9:22 am
Hallo zusammen

Ich habe im Netz davon gelesen, dass Kühler in Einzelfällen nicht optimal mit der CPU verbunden sind, so dass die Wärmeübertragung dann nicht gut funktioniert. Falls der Lüfter bei Last sofort anspringt und die Temperatur nur wieder langsam runter kommt, könnte es auch mal so was sein.

Theoretisch müsste man diesen Effekt mit einem Testtool feststellen können. Lenovo weiss ja, bei welcher Last welche Temperaturen auftreten sollen und wie schnell sich diese verändern, wenn die Last weg ist.

Nur als Anekdote: Mein 7-jähriges T420s hat vor einem Jahr plötzlich auch deutlich mehr und lauter gelüftet. Ich hatte dann (da nach der langen Zeit keine Garantie mehr) selber eine kleine Zerlegung gemäss Videoanleitung gemacht und die Kühlbleche mit neuer Thermalpaste neu aufgesetzt. Im Anschluss war alles wieder total ruhig...

LG
Tom
Postby simon-ses » Tue Oct 02, 2018 9:16 am
Hallo Tom

Die Wärmeleitpaste hat natürlich eine gewisse Halbwertszeit (wo auch äussere Faktoren einen Einfluss haben) und bei einem T420s (der wie Du selbst sagst schon 7 Jahre auf dem Buckel hat) macht es durchaus Sinn sie mal zu ersetzen.

Bei einem Laptop der noch Garantie hat, ist das hingegen keine so gute Idee, da das nur durch einen Lenovo Service Techniker gemacht werden darf ohne, dass die Garantie verloren geht. In diesem Fall empfiehlt es sich die Systemupdates von Lenovo zu installieren. Falls das Resultat, dann immer noch nicht befriedigend ist, muss man schauen ob möglicherweise ein Lüfter nicht mehr so rund läuft wie er sollte oder ob sich im Laptop vielleicht Staub angesammelt hat.

Beste Grüsse
Simon
5 posts Page 1 of 1

Login

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 13 guests

cron