2 posts Page 1 of 1
Postby raffa » Thu Aug 31, 2017 11:42 am
Guten Tag

Ich möchte in der nächsten Verkaufswelle ein neues Notebook bestellen.

Da die Geräte ohne Windows (DOS) logischerweise günstiger sind, frage ich mich wo für mich als Student, der die Windows Lizenz im MS Imagine Programm gratis beziehen kann die Risiken sind? Das Aufsetzen für sich ist dabei für mich kein Problem. Ich möchte nur gerne Wissen, ob ich alle Treiber und Hilfsprogramme der Hersteller die bei der Version mit vorinstalliertem Windows dabei sind ebenfalls erhalte? Wie sieht es bezüglich Support und Garantie aus?


Besten Danke für eure Auskünfte

Grüsse

Raphael
Postby simon-ses » Fri Sep 01, 2017 1:01 pm
Hallo Rafael

Der Hauptunterschied ist, dass Du nach der Installation von Windows auch noch alle Hardwaretreiber und Systemkomponenten des Herstellers installieren musst, damit die Hardware sauber funktioniert. Das ist kein Hexenwerk und die Treiber findet man auf der Herstellerwebseite zum entsprechenden Laptopmodell, bzw. die Hersteller stellen Tools zum installieren/updaten der Treiber und Software zur Verfügung (Lenovo: System Update oder Companion App; HP: Support Assistent oder SoftPaq Download Manager; Dell: Command Update oder Dell Update).

Es ist einfach so, dass wir von Kunden, die mit einem DOS Gerät für die Installation bei uns an den Helppoint kommen, dafür 100.- verlangen (eine Erstinstallation ist bei uns sonst 50.-), weil wir erwarten, dass Leute die ein DOS-Gerät kaufen auch wissen wie sie Windows korrekt auf einem Laptop aufsetzen.

Beste Grüsse
Simon
2 posts Page 1 of 1

Login

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests

cron